Waldbrandwarnstufe

 

Unwetterwarnung

 

Hochwasserwarnung

 

Copyright © 2004 - 2020

Kreisfeuerwehrverband Havelland e.V.

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Doppelsieg in Nitzahn

25. 08. 2015

Das Team Havelland war am 22.08.15 beim 2. Heimwettkampf in diesem Jahr in Nitzahn im Feld der Mannschaften. Nach den Kindern und Frauen ging man im 3. Lauf der Männerwertung um den ersten Wanderpokal an den Start. Bei guten äußeren Bedingungen mit Temperaturen um 27°C und einer Top-Wettkampfbahn sollten die Trainingsleistungen im Wettkampf bestätigt werden.

Der Aufbau der Geräte, sowie der Ablauf, waren soweit okay, nur leider kam das Wasser etwas zu spät und die Zeit blieb bei 23,11 Sek. stehen. Der leichte Fehler an der Saugelänge sollte im 2. Lauf abgestellt werden, um eine optimale Wasserförderung zu gewährleisten. Trotz des Fehlers reichte es zum Sieg und zum Gewinn des Wanderpokals.

Da nur 7 Männermannschaften am Wettkampf teilnahmen, waren auch alle für den 2. Lauf um den anderen Wanderpokal qualifiziert. Als Ziel stellte sich das Team, wenigstens eine Zeit unter 23 Sek. zu erreichen und den Lauf ohne Fehler durchzubringen.

Im 2. Lauf wurde der Fehler an der Saugelänge abgestellt und das Wasser floss wie gewollt schnell nach vorn. Ein leichter Fehler am Verteiler und beim rechten Strahlrohrläufer verhinderte eine Top-Zeit und so blieb die Uhr bei 22,46 Sek. stehen. Der linke Kasten war nach 21,62 Sek. gefüllt. Auch an diese Zeit kam kein anderes Team heran, was gleichzeitig den Gewinn des 2. Wanderpokales bedeutete. Nebenbei war es auch noch ein neuer Bahnrekord im Stadion von Nitzahn.

Nach dem Doppelsieg steht für das Team nun die Vorbereitung für die Landesmeisterschaften am 04./05.09.15 in Rhinow an. Ziel hierfür soll die Bestätigung der Zeit sein und wie weit es dann nach vorn geht, wird man sehen.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Doppelsieg in Nitzahn