Waldbrandwarnstufe

 

Unwetterwarnung

 

Hochwasserwarnung

 

Copyright © 2004 - 2020

Kreisfeuerwehrverband Havelland e.V.

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

23. Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehr

22. 07. 2015

Zum Ferienbeginn veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband Havelland wieder das traditionelle Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren auf dem Gelände des MAFZ in Paaren im Glien. Dem Aufruf zur Teilnahme folgten in diesem Jahr so viele Kameradinnen und Kameraden wie noch in keinem Jahr zuvor. 416 Jugendliche und 161 Betreuer und Ausbilder reisten am 16. Juli voller Erwartungen in Paaren an. Nicht nur aus dem Havelland, sondern auch aus Potsdam Mittelmark und Barnim und sogar auch Parchowo (Polen) reisten die Teilnehmer an. Um 11:00 Uhr eröffnete der stellv. Kreisjugendwart Manuel Felbinger die 4 tollen Tage des Jahres 2015. An 23 Ausbildungsstationen lernten die jungen Kameradinnen und  Kameraden so manches neue. Doch auch vieles bereits erlernte wurde wiederholt und damit vertieft. Ein Höhepunkt des Ausbildungslagers waren für die jungen Feuerwehrleute die abzuarbeitenden Einsatzübungen.

Doch auch das bereits erlernte Wisse mussten einigen Jugendfeuerwehrleute unter Beweis stellen. 116 Jugendfeuerwehrleute stellten sich der Herausforderung zum Ablegen der Jugendflamme. Fast alle waren dabei erfolgreich.

Zum Tag der offenen Tür am Samstag den 18. Juli besuchten Eltern, Geschwister und Freunde der Teilnehmer unser Jugendlager und konnten sich dabei von der hervorragenden Stimmung überzeugen.

Selbstverständlich geht so ein Jugendlager nicht ohne Disco. Am Samstagabend legte DJ Jolle auf. In der Brandenburghalle klang das 23. Kreisausbildungslager bis in den späten Abend aus.

Noch etwas müde mussten am Sonntagmorgen die Sachen gepackt und die Zelte abgebaut werden. Das gesamte Lager über blieb das Wetter sommerlich. Jedoch beim Zeltabbau setzte plötzlich regen ein. Die persönlichen Sachen konnten vorher sicher verstaut werden. Nur einige Zelte müssen nun nachträglich getrocknet werden.

Ein riesengroßer Dank an dieser Stelle an das Team der medizinischen Sicherstellung der RHG und des ASB. Alle angefallenen Blessuren von Kopfweh über Sonnenbrand und Blasen an den Füßen bis hin zu Magenverstimmungen wurde vor Ort behandelt und „geheilt“.

Dank auch an Jasmin und Manuel Felbinger aus Döberitz, Daniel Weber aus Rhinow und Michael Schmidt aus Rathenow. Diese vier Kameraden haben ein halbes Jahr an der Vorbereitung gearbeitet um das Lager so angenehm und reibungslos gestalten zu können. Im Lager wurden sie von Sophia Spiek aus Stechow, André Slaby aus Gräningen und Doreen Pfahl aus Rathenow bei der Leitung des Lagers unterstützt. Auch ihnen ein herzlichen Dank.

Rückblicken kann man sagen, dass auch die 23. Auflage des Kreisausbildungslagers der Jugendfeuerwehren des Havellandes wieder ein voller Erfolg war.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 23. Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehr

Fotoserien zu der Meldung


23. Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehr (22. 07. 2015)