Startseite
     
 
 

 

Waldbrandwarnstufe

 

Unwetterwarnung

 

Hochwasserwarnung

 

FirstResponder

 

Wir suchen Verstärkung!

 

Copyright © 2004 - 2022

Kreisfeuerwehrverband Havelland e.V.

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

30. Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren aus dem Havelland

Vom 06.07.2022 bis 10.07.2022 war es nach zweijähriger pandemiebedingter Pause wieder so weit, das Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren konnte wieder stattfinden. Dieses Mal aber nicht am gewohnten Ort im MAFZ Paaren im Glien in der Gemeinde Schönwalde-Glien, sondern in Stechow-Ferchesar im Amt Nennhausen. Grund dafür war der Krieg in der Ukraine, denn viele Menschen, die aus ihrem Land vertrieben wurden, fanden im MAFZ Paaren im Glien eine sichere Bleibe. Somit musste der Kreisfeuerwehrverband und der Kreisjugendwart Andre Slaby mit seinen Vertretern einen neuen Ort finden. Mit viel Unterstützung des Amtes Nennhausen fand man den Platz vor der Country Scheune in Stechow-Ferchesar, sodass die Kinder und Jugendlichen aus den Jugendfeuerwehren im Havelland nicht noch ein weiteres Jahr auf ein Zeltlager verzichten mussten.

 

Am Mittwoch um 18:00 Uhr ging es los mit einem Appell, eine Stunde zuvor erfolgte die Anreise von insgesamt 27 Jugendfeuerwehren mit knapp 260 Kindern und Jugendlichen, unterstützt von knapp 130 Betreuern. Während des Appells wurde der große Dank an die Verantwortlichen aus dem Amt Nennhausen Frau Ilka Lenke (Amtsleiterin Amt Nennhausen) und Herrn Michael Spieck (Bürgermeister Stechow-Ferchesar) sichtbar, ohne die es dieses Kreisausbildungslager wohl nicht gegeben hätte. Neben den Gemeinde- / Stadt- und Amtsbrandmeistern der Feuerwehren war auch Landrat Roger Lewandowski (CDU) zugegen und machte noch einmal deutlich, wie wichtig die Jugendarbeit für die Feuerwehren deutschlandweit und auch bei uns im Havelland ist.

 

Nach dem Appell gab es Abendessen, noch einige organisatorische Dinge wurden geklärt, und dann starteten um 22:00 Uhr bereits die ersten Nachtwanderungen der Jugendfeuerwehren. Während der Wanderung durch den Wald von Stechow-Ferchesar mussten die jungen Brandschützer und Brandschützerinnen fünf Stationen mit spaßigen, aber auch feuerwehrtechnischen Aufgaben bewältigen. Danach ging es dann für alle ins Bett, denn der nächste Morgen sollte früh starten.

 

Am Donnerstag und Freitag konnten die Kinder und Jugendlichen trotz des wechselhaften Wetters ihre Fähigkeiten und Teambindung an insgesamt 19 Stationen stärken. Währenddessen konnten sich einige Jugendfeuerwehr´ler ihre Jugendflamme 1 oder 2 bei den entsprechenden Prüfungen verdienen. Hierzu müssen die Kinder und Jugendlichen eine schriftliche und praktische Prüfung ablegen, und dabei ihr Feuerwehr-Wissen unter Beweis stellen. Freitagabend ging es dann für die restlichen Jugendfeuerwehren in die Nachtwanderung.

 

Der Samstag sollte dann der Lagerolympiade gewidmet sein, bei der sich die Jugendfeuerwehren bei einigen feuerwehrtechnischen Aufgaben aber auch Spiel-und-Spaß-Stationen gegenseitig messen konnten. Von den 16 Gruppen erreichten Platz 3 die Jugendfeuerwehren aus Börnicke und Wachow, Platz 2 die Jugendfeuerwehren aus Behnitz und Markee und den 1. Platz errungen die Jugendfeuerwehren aus Wolsier und Stechow-Ferchesar. Am Abend gab es dann leckere Hotdogs und eine Disco für die Kinder und Jugendlichen, bei der sie sich noch gegenseitig feiern und den ein oder anderen kennenlernen konnten.

 

Sonntag wurde dann das Lager abgebaut und nach dem Abschlussappell dann wieder abgereist, für die Kinder und Jugendlichen starten nun die wohlverdienten Sommerferien.

Fotoserien

Kreisausbildungslager der Jugendfeuerwehren aus dem Havelland 2022 (SO, 10. Juli 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 10. Juli 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen